Neu in iOS 14: Sprachausgabe-Filter lässt sich bei Anrufen deaktivieren

Vor zwei Wochen stellte Apple iOS 14 auf der WWDC vor. An selbigem Tag begann auch die Betaphase, die bis zur Veröffentlichung der finalen Version dafür sorgen soll, dass die meisten Fehler rechtzeitig behoben werden können. Dabei ist es nicht unüblich, dass auch im späteren Verlauf der Betaphase noch neue Funktionen hinzugefügt werden. Exakt dies geschah mit der zweiten Beta mit VoiceOver, denn Apple spendierte dem Screenreader eine kleine, aber feine neue Funktion.

Sprachausgabe-Filter bei Anrufen lässt sich konfigurieren

Mit der Veröffentlichung von iOS 14 wird es möglich, das Filtern der Sprachausgabe bei Anrufen ein- bzw. auszuschalten. Bisher war der Sprachausgabe-Filter bei Anrufen stets aktiviert und ließ sich nicht abschalten. Apple löst damit ein wichtiges Problem, denn das schlichte Vorlesen von Textinhalten mit VoiceOver gegenüber anderen Gesprächsteilnehmern war nicht ohne Weiteres möglich. Stattdessen musste immer ein Zweitgerät bereitstehen. Das war vor allem ärgerlich, wenn man dem Gesprächspartner am anderen Ende der Leitung beispielsweise die Funktionsweise einer App näherbringen wollte. Glücklicherweise gehört diese Hürde ab Herbst dieses Jahres der Vergangenheit an.

Option versteckt sich in den VoiceOver-Einstellungen

Um den Sprachausgabe-Filter zu deaktivieren, navigiert man in den Systemeinstellungen des iPhones zu Bedienungshilfen > VoiceOver > Audio. Dort findet sich ganz unten die neue Option „Bei Anrufen sprechen“, welche durch einen simplen Doppeltipp aktiviert werden kann. Auf die gleiche Weise lässt sich der Filter natürlich auch wieder aktivieren.

Ergänzende Artikel

iOs und iPadOS 14: Das ist neu für VoiceOver-Nutzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.